Büdericher Brunnenverein e.V.
gegründet 1999 zur Errichtung und Erhaltung eines Dorfmittelpunkts
Menu-Button

Chronik

Mitgliederversammlung 2018

18.01.2018: Planmäßig fand die Mitgliederversammlung 2018 am Mittwoch, den 17. Januar, um 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Post" statt. Der Vorstand berichtete über das Geschäftsjahr 2017, für das er auf Antrag des Kassenprüfers Franz-Josef Grümme entlastet wurde. Bei den anschließenden Wahlen wurde der gesamte Vorstand sowie die Beisitzer erneut für drei Jahre im Amt bestätigt.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2018

10.12.2017: Die Mitgliederversammlung 2018 findet am 17. Januar in der Gaststätte "Zur Post" statt. Da der gesamte Vorstand nach drei Jahren im Amt erneut gewählt werden muss, bitten wir um rege Teilnahme.
Auch für den nach zwei Jahren turnusmäßig scheidenden Kassenprüfer Franz Grümme Weber ist die Nachfolge zu regeln.

Mitgliederversammlung 2017

20.01.2017: Planmäßig fand die Mitgliederversammlung 2017 am Mittwoch, den 18. Januar, um 20 Uhr in der Gaststätte Zur Post statt. Der Vorstand berichtete über das Vereins- und Rechnungsjahr 2016, für das ihm auf Antrag des Kassenprüfers Franz-Josef Grümme Entlastung erteilt wurde. Zum 2. Kassenprüfer wurde Lutz Menneken gewählt.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2017

02.01.2017: Die Jahreshauptversammlung 2017 findet am Mittwoch, den 18. Januar, um 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Post" statt. Auf der Tagesordnung stehen u.a. der Geschätsbericht für das Jahr 2016 und die Wahl eines neuen Kassenprüfers für den nach zwei Jahren satzungsgemäß aus dem Amt scheidenden Willi Höllinger. Wir bitten um zahlreiches Erscheinen.

Neue Satzung

21.01.2016: Endlich ist die neue Satzung fertig, hat den Segen der Behörden und ist seit Ende Januar auch im Vereinsregister eingetragen. Den Text finden Sie hier als PDF: Satzung Büd. Brunnenverein.

Mitgliederversammlung 2016

20.01.2016: Planmäßig fand die Mitgliederversammlung 2016 am Mittwoch, den 16. Januar, um 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Post" statt. Der Vorstand berichtete über das abgelaufene Vereins- und Rechnungsjahr 2015, für das er auf Antrag des Kassenprüfers Hermann Peukmann entlastet wurde. Zu seinem Nachfolger wurde Franz-Josef Grümme gewählt.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2016

20.01.2016: Die Mitgliederversammlung 2016 findet am Mittwoch, den 20. Januar, um 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Post" statt. Wir bitten wir zahlreiches Erscheinen: Für den nach zwei Jahren turnusmäßig aus dem Amt scheidenden Hermann Peukmann ist ein Nachfolger als Kassenprüfer zu wählen.

Vorstand bestätigt

30.06.2015: Die außerordentliche Hauptversammlung des Büd. Brunnenvereins vom 30.06.2015 bestätigte den gesamten Vorstand ohne Gegenstimmen in seinem Amt.

Außerordentliche Hauptversammlung

08.06.2015: Aufgrund diverser Änderungen im Vereinsrecht sind wir gezwungen, in einigen Punkten unsere Satzung neu zu fassen. Diese Änderungen müssen von der Mitgliederversammlung verabschiedet werden. Auch haben wir leider versäumt, im Januar turnusmäßig den Vorstand neu zu wählen.

Daher laden wir zu einer außerordentlichen Hauptversammlung ein, und zwar am Dienstag, den 30. Juni 2015 um 19 Uhr in der Gaststätte "Zur Post". Auf der Tagesordnung stehen die Verabschiedung der neuen Vereinssatzung sowie Vorstandswahlen.Den Wortlaut des Satzungsentwurfs können Sie hier einsehen.

Alles neu macht der Mai

29.04.2015: Ablagerungen und Verfärbungen hatten die Oberfläche der Brunnenstele im Laufe der Zeit angegriffen und unansehnlich werden lassen. Darum haben wir die Skulptur von der Steinwerkstatt Sobbe umfassend renovieren lassen. Im nächsten Schritt werden die Ablaufrinnen gereinigt und neu verzinkt. Dann soll das Wasser wieder plätschern.

Brunnenstele
Wie neu: Die Stele nach der Reno­vierung im April 2015. Das kostet natürlich. Darum bitten wir unsere Mitglieder nach langer Zeit einmal wieder um eine Spende.

Mitgliederversammlung 2015

14.01.2015: Planmäßig fand die Mitgliederversammlung 2015 am Mittwoch, den 14. Januar, um 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Post" statt. Der Vorstand berichtete über das Vereins- und Rechnungsjahr 2014, in dem insbesondere die Gemeinnützigkeit des Büd. Brunnenvereins bestätigt wurde. Für den nach zwei Jahren turnusmäßig aus dem Amt scheidenden Lothar Drewke wurde Willi Höllinger zum Kassenprüfer gewählt.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2015

06.01.2015: Die Mitgliederversammlung 2015 findet am Mittwoch, den 14. Januar, um 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Post" statt. Wir bitten wir zahlreiches Erscheinen: Für den nach zwei Jahren turnusmäßig aus dem Amt scheidenden Lothar Drewke ist ein Nachfolger als Kassenprüfer zu wählen.

Mitgliederversammlung 2014

16.01.2014: Die Mitgliederversammlung 2014 fand am Mittwoch, den 15. Januar, um 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Post" statt. Für den nach zwei Jahren turnusmäßig aus dem Amt scheidenden Walter Schlummer wurde Hermann Peukmannals Kassenprüfer gewählt.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2014

09.12.2013: Die Mitgliederversammlung 2014 findet am Mittwoch, den 15. Januar, um 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Post" statt. Wir bitten wir zahlreiches Erscheinen: Für den nach zwei Jahren turnusmäßig aus dem Amt scheidenden Walter Schlummer ist ein Nachfolger als Kassenprüfer zu wählen.

Mitgliederversammlung 2013

16.01.2013: Auf der Mitgliederversammlung 2013 wurde Lothar Drewke als Nachfolger von Willy Höllinger für zwei Jahre zum Kassenprüfer gewählt. Die Hauptversammlung 2014 wurde auf Mittwoch, den 15.01.2014 angesetzt: 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Post."

Einladung zur Mitgliederversammlung 2013

10.12.2012: Die Mitgliederversammlung 2013 findet am Mittwoch, den 16. Januar in der Gaststätte "Zur Post" statt. Wir bitten wir zahlreiches Erscheinen: Für den nach zwei Jahren turnusmäßig scheidenden Willy Höllinger ist ein Nachfolger als Kassenprüfer zu wählen.

Mitgliederversammlung 2012

12.1.2012: Die Mitgliederversammlung 2012 fand am 11. Januar in der Gaststätte "Zur Post" statt. Auf Antrag der Kassenprüfer wurde der Vorstand um Manfred Koch für das Geschäftsjahr 2011 ohne Gegenstimmen entlastet und en bloc für die nächsten drei Jahre im Amt bestätigt. Die Wahl erfolgte einstimmig. Walter Schlummer erklärte sich bereit, für die nächsten zwei Jahren als Kassenprüfer zu fungieren.
Als Termin für die nächste Hauptversammlung wurde der 16. Januar 2013 festgelegt.

Einladung zur Mitgliederversammlung 2012

10.12.2011: Die Mitgliederversammlung 2012 findet am 11. Januar in der Gaststätte "Zur Post" statt. Da sich der gesamte Vorstand nach drei Jahren im Amt erneut zur Wahl stellen muss, bitten wir um rege Teilnahme.
Auch für die nach zwei Jahren turnusmäßig scheidende Kassenprüferin Dorothee Weber ist die Nachfolge zu regeln.

Mitgliederversammlung 2011

12.1.2011: Bei der Mitgliederversammlung 2011, die am 12. Januar in der Gaststätte "Zur Post" stattfand, wurde Inge Rehmann als Nachfolgerin für die nach zwölf Jahren aus dem Vorstand scheidende Conny Brüggemann gewählt. Die Wahl der erfolgte einstimmig, ebenso wie die des neuen Kassenprüfers Willi Höllinger, der turnusmäßig Franz Josef Grümme ablöste.

Manfred Joh. Böhlen trug Geschäfts- und Kassenbericht für das Jahr 2010 vor; auf Antrag der Kassenprüferin Dorothee Weber erfolgte die Entlastung des Vorstands ohne Gegenstimmen.

Büd. Brunnenfest 2009

26.7.2009: Aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des Büdericher Brunnenvereins e.V. greifen wir in diesem Sommer die Tradition der Büdericher Brunnenfeste wieder auf. Am Sonntag, den 26. Juli wollen wir uns nach dem Hochamt gegen 11 Uhr auf dem Brunnenplatz zu einem ausgedehnten Jazz-Frühschoppen zusammenfinden. Für den musikalischen Rahmen sorgen die Happy Dixie Boys aus Hilbeck, und die Kangaroos des TV Werl wollen uns mit meisterlicher Turnakrobatik unterhalten. Für die Kleinen ist eine Hüpfburg bestellt.
Natürlich dürfen Sie auch ein frisches Pils und manchen Gaumenschmaus erwarten. Und mit etwas Glück können Sie ein extra für unser Jubiläum entstandenes Originalgemälde des beliebten Büdericher Heimatmalers Hans Dröllner ersteigern. Der Erlös wird in gewohnter Weise der Pflege und Unterhaltung des Brunnenplatzes zugute kommen.

7. Büd. Brunnenfest

11.8.2007: Das 7. Büdericher Brunnenfest findet am Samstag, den 11. August 2007 ab 19 Uhr auf dem Brunnenplatz neben der Kirche St. Kunibert statt. Es singen und spielen die Blaskapelle, der Frauensingekreis St. Norbert sowie das Duo Elmar Hegemann (Piano) und Götz Dieckmann (Gesang). Anstelle des verhinderten MGV Eintracht Büderich spielt erneut das Folk-Trio Musikolore; weiter wird die Tanzgruppe der DJK BW Büderich zu sehen sein. Zu den landestypischen kühlen Getränken kann Herzhaftes vom Grill genossen werden. Der Erlös des Fests fließt wie stets in voller Höhe dem Brunnen-Projekt zu.

6. Büd. Brunnenfest

17.6.2006: Das 6. Büdericher Brunnenfest fand zum ersten Mal abends statt. Nach der Vorabendmesse ließen sich der Frauensingekreis St. Norbert, das Folk-Trio Musikolore und das Duo Elmar Hegemann / Jean-Marie Monami hören. Kutschfahrten führten durch das abendliche Dorf, und zum vorerst letzten Mal wurde die traditionelle Tombola abgehalten, denn der größte Teil der Bauschulden ist abgetragen.

5. Büd. Brunnenfest

26.7.2005: Das 5. Büdericher Brunnenfest findet am Sonntag, den 28. August 2004 ab 11 Uhr auf dem Brunnenplatz neben der Kirche St. Kunibert statt. Es singen und spielen der MGV Eintracht, die Sängerin Daniela (Dany), das Elmar Hegemann Trio und das Folk Quartett. Für die Kinder werden ein Ballonflugwettbewerb und Kutschfahrten organisiert. Jung und Alt können sich gleichermaßen an kühlen Getränke und hausgemachtem Kuchen gütlich tun. Der Erlös des Fests fließt in voller Höhe dem Brunnen-Projekt zu.

Vandalen am Brunnen

Sommer 2005: Während die gutbesuchten Brunnenfeste den Schuldenberg für die Errichtung des Brunnplatzes kräftig abschmelzen lassen, entstehen an anderer Stelle höchst ärgerliche Kosten: Immer wieder wird der Brunnenplatz von Randalierern heimgesucht. Nachdem sämtliche Aschenbecher am Platz demoliert wurden, ist nun noch ein kompletter Abfalleimer zerstört und entwendet worden. Das ist um so mißlicher, als auch die Natur dem Brunnenverein einen bösen Streich spielte. Einer der vier Bäume der Anlage muß bereits zum zweiten Mal ausgewechselt werden.

Jahreshauptversammlung 2005

12.1.2004: Die Jahreshauptversammlung 2005 fand am 12. Januar in der Gaststätte "Zur Linde" statt. Nach dem Jahresrückblick wurde der Vorstand entlastet und Lothar Drewke für den turnusgemäß aus dem Amt scheidenden S. C. Coleman als Kassenprüfer gewählt.

4. Büd. Brunnenfest

20.6.2004: Bilder vom Fest...

Nach alter Väter Sitte wurde das 4. Büdericher Brunnenfest vom örtlichen Männergesangverein und der Blaskapelle Büderich eröffnet. Später wartete das Trio Betty Böggering, Hanna Drewke, Alfons Nabers mit keltischer Folklore auf. Auch das Elmar Hegemann Trio (vormals Trio Bar Line) war zum zweiten Mal dabei. Auf dem Programm standen Standards aus Swing, Blues und Boogie. Premieren hingegen waren die Auftritte des Werler Blockflöten-Ensembles und der Sängerin Daniela.

Großer Andrang herrschte bei der Kindertanzgruppe der DJK BW Büderich. Und natürlich mußte niemand Hunger oder Durst leiden. Für ein gepflegtes Pils und Currywurst war ebenso reichlich gesorgt wie für eine gute Tasse Kaffee und (hausgemachten) Kuchen.

3. Büd. Brunnenfest mit reichlich Musik

11.7.2003:
Bilder vom Fest...

Das 3. Büdericher Brunnenfest (So., 20.7.2003, ab 11 Uhr am Brunnenplatz) scheint sich zu einem regelrechten Musikfestival zu entwickeln. Neben den Stammgästen MGV und Blaskapelle Büderich (Ltg. Kevin Cheshire) treten auch der Bänkelsänger Sven Lippold und das Trio Betty Böggering, Hanna Drewke, Alfons Nabers mit keltischer Folklore auf. Ferner wird die Kindertanzgruppe der DJK BW Büderich unter der Leitung von Silke Schnöde zu sehen sein.

Zum ersten Mal beim Brunnenfest dabei ist das Trio Bar Line, das sich vor allem Swing, Blues und Boogie auf die Fahnen geschrieben hat. Die Mitglieder von Bar Line sind in der Werler Musik-Szene keine Unbekannten: am Piano der Büdericher Pianist Elmar E. Hegemann, am Baß Götz Dieckmann, an den Drums sitzt Jean-Marie Monami.

In den Pausen wird DJ Deutschmann für musikalische Unterhaltung sorgen. Eine prall gefüllte Tombola, ein Glücksrad und Kutschfahrten für die Kinder runden das Programm ab.

Und fast hätten wir's vergessen: Natürlich muß niemand Hunger oder Durst leiden. Für ein gepflegtes Pils und Currywurst ist ebenso reichlich gesorgt wie für eine gute Tasse Kaffee und (hausgemachten) Kuchen.

Für den Rest ist der Wettergott zuständig...

3. Büd. Brunnenfest in Planung

7.5.2003: Die Planungen für das dritte Büdericher Brunnenfest sind angelaufen. Am Sonntag, den 20. Juli 2003, nach dem Hochamt wartet der Brunnenverein erneut mit Speisen, Getränken und Musik auf. Diesmal wird u.a. irische Folkmusic zu hören und die Tanzgruppe der DJK BW Büderich zu sehen sein. Erneut soll es eine Tombola geben, und für die Kinder stehen u.a. Kutschfahrten auf dem Programm.

Aktivitäten 2003

7.5.2003: Die Jahreshauptversammlung 2003 (s.u.) wurde "ordnungsgemäß" durchgeführt und hat den amtierenden Vorstand einstimmig entlastet. Als neuer Kassenprüfer wurde Sidney Clive Coleman gewählt.

Im Frühjahr ist die Bepflanzung des Brunnenplatzes um zwei Hainbuchen-Hecken ergänzt worden.

Jahreshauptversammlung 2003

14.1.2003: Zur Jahreshauptversammlung 2003 sind alle Mitglieder am Mittwoch, den 15.1.2003, um 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Linde" herzlich eingeladen. Auf der Tagesordnung stehen u.a. der (ziemlich erfreuliche) Bericht des Vorstands über das Geschäftsjahr 2002 sowie die Wahl einer neuen Kassenprüferin für die turnusmäßig aus dem Amt scheidende M. Lehmann.

Die nächsten Termine

28.10.2002: 7.12.2002, ab 10 Uhr: Generalreinigung und Winterfestigung der Anlage; Helfer sind willkommen
15.1.2003, 20 Uhr, Gaststätte "Zur Linde", Jahreshauptversammlung
22.6.2003, ab 11 Uhr "3. Büdericher Brunnenfest"

2. Brunnenfest (23.6.2002)

24.5.2002: Die Planungen für das zweite Büdericher Brunnenfest sind in vollem Gang. Am Sonntag, den 23. Juni 2002, nach dem Hochamt wartet der Brunnenverein erneut mit Musik, Speisen und Getränken auf. Vermutlich wird es auch wieder eine Tombola geben. Für die Kinder stehen u.a. Kutschfahrten auf dem Programm.

Büdericher Brunnenplatz beim
"Tag der Architektur"(29./30. Juni 2002)

14.5.2002: Der Brunnenplatz am Büdericher Dorfmittelpunkt wurde in die Reihe jener Bauwerke aufgenommen, die beim "Tag der Architektur 2002" präsentiert werden.
Der "Tag der Architektur", veranstaltet von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, findet zum siebten Mal statt. 400 neue oder sanierte Gebäude und Freianlagen werden am 29. und 30. Juni 2002 für Besucher geöffnet sein. Architekten und Bauherren laden gemeinsam zur Besichtigung und zur Auseinandersetzung mit aktueller Architektur ein.
Im vergangenen Jahr hatten mehr als 20.000 Interessierte das Angebot der Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner angenommen. Der besondere Reiz am "Tag der Architektur" liegt im offenen Dialog zwischen Architekten, Bauherren und Interessierten. Gemeinsam werden neue Gebäude besichtigt, wird über Architektur und Stadtplanung gesprochen und oft lebhaft diskutiert.
Die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen stellt alle Bauwerke und Objekte zum "Tag der Architektur 2002" in einer umfangreichen Broschüre und in einer Internet-Datenbank vor (www.aknw.de - externer Link).

Externer Link zur Architektenkammer NRW

Vorstand bestätigt

16.1.2002: Gute Stimmung bei der Jahreshauptversammlung des Brunnenvereins am 16. Januar 2002 in der Gaststätte "Zur Linde": Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der alte Vorstand entlastet und einstimmig für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt. Einen Wechsel gab es lediglich unter den Beisitzern (hier übernahm H. Mundry den Stuhl des scheidenden St. Faulhaber) und (satzungsgemäß) unter den Kassenprüfern.

Erfreulich die Reaktion auf den zusammen mit der Einladung an die Mitglieder verschickten Spendenaufruf: Bis dato sind knapp 500 Euro eingegangen. Herzlichen Dank!

Einladung

11.1.2002: Am Mittwoch, den 16. Januar 2002, beginnt um 20 Uhr in der Gaststätte "Zur Linde" die Jahreshauptversammlung des Büdericher Brunnenvereins. Um "zahlreiches Erscheinen" wird gebeten.

An die Freude

3.10.2001: Sie begann mit Schillers Ode "An die Freude" und endete in einigen, wie er sagte, "hausgemachten" Versen über den neuen Brunnen - Werner Kohns witzige, warmherzige und wohlinformierte Laudatio an den Büdericher Brunnenverein als Werlpreis-Träger 2001. Dabei wurde auch ein Schlaglicht auf die bislang schlecht dokumentierten Ursprünge des Projekts geworfen. Der Autor hat uns gestattet, den Text ins Netz zu stellen; Sie finden ihn hier...

Werlpreis für Büd. Brunnenverein

23.9.2001: Der alljährlich von der Familie Stein gestiftete Werlpreis geht 2001 an den Büdericher Brunnenverein. Die Verleihung findet im Rahmen der Michaeliswoche während einer Veranstaltung im Forum der Ursulinen am Mittwoch, den 26.9. um 20 Uhr statt. Angesichts des noch immer großen Finanzbedarfs freuen wir uns nicht nur über die Auszeichnung für unser Projekt, sondern auch über das mit dem Preis verbundene erkleckliche Sümmchen.

Putzer, Pumpen, Pannen

11.6.2001: Brunnenbauer brauchen Nerven: Bereits am 28.5., dem Tag nach der Einweihungsfeier, war Schluß mit dem stimmungsvollen Geplätscher. Vollgestopt mit Split und Mörtel, versagte die Wasserpumpe ihren Dienst. Später mußte sie ganz ausgetauscht werden. Aber auch das Ersatzmodell blieb auf der Strecke, obwohl zusätzlich der Tank abgepumpt und gesäubert worden war. Schlimmer noch: Stele und Naturstein-Mosaik sind mit festsitzendem Putz überzogen, der sich offenbar im gesamten System angesammelt hat.
Verputzte Brunnenplastik
   Die Stele am Abend des 11.6.2001
Damit bestätigten sich die schlimmen Vermutungen, die sich während der Arbeiten am benachbarten Haus aufgedrängt hatten -- vor allem, als bekannt geworden war, daß die Arbeiter des ausführenden Putzunternehmens den anfallenden Dreck in den Brunnenabfluß gespült hatten.
Tortenschlacht am Brunnenplatz?
   Das konnte nicht ohne Folgen bleiben: Die schlimmen Ahnungen haben sich erfüllt.
Bleibt nur zu hoffen, daß die bauliche und finanzielle Regelung der Schäden ein wenig flotter vonstatten geht als die an sich gelungene Renovierung der nachbarlichen Fassade. Die hatte die Fertigstellung des Brunnenplatzes bekanntlich um Wochen, wenn nicht Monate aufgehalten (s.u. die Meldungen vom 5.3.2001 und 15.12.2000).

Erfolgreiche Einweihungsfeier

27.5.2001: Wie geplant, konnten der neue Büdericher Dorfmittelpunkt und die Brunnenstele im Rahmen einer gutbesuchten Einweihungsfeier ihrer Bestimmung übergeben werden. Publikum und Presse zeigten sich vom Platz ebenso angetan wie von der Feier. Folgen Sie diesem Verweis für ein paar Eindrücke von den Vorbereitungen und vom Fest... (knapp 0,5 MB Bilder, bitte um ein wenig Geduld beim Laden).

Endspurt

9.5.2001: In saftigem Grün präsentieren sich die Jungbäume, in sauberem Weiß erstrahlt die Luhmannsche Wand, und hektisch gerötet sind die Gesichter des Vorstands bei der Planung der offiziellen Einweihungsfeier am 27.5.2001. Bevor man es sich bei Kaffee und Kuchen bzw. Bier und Würstchen gutgehen lassen kann, ist noch letzte Hand anzulegen: Ein zweites Natursteinmäuerchen ist zu errichten; unmittelbar im Anschluß daran sollen Restmöblierung und Bepflanzug der Beete in Angriff genommen werden. Brunnenplastik am neuen Dorfmittelpunkt

Brunnenbauers Freud und Leid

5.3.2001: Er gefällt nicht allen, aber schon jetzt, halbfertig, unbelaubt und wasserarm, ist der neue Büdericher Dorfmittelpunkt ein echter "Hingucker". Sogar nächtens, wenn die auf die Brunnenskulptur gerichteten Scheinwerfer auch den Chor der Pfarrkirche St. Kunibert ins verdiente Licht setzen - da kann einem Brunnenbauer schon warm ums Herz werden.

Gerüst Teilmöbliert: Seit Mitte Dez. 2000 steht ein verirrter Anhänger Christos (nicht Christi!) dem Brunnenverein auf den Füßen rum

Am 15.12.2000 (der Chronist bittet um Verzeihung für die zeitverzögerte Berichterstattung) waren nicht nur die Sitzgelegenheiten installiert worden, es wurden auch die vier Bäume gepflanzt, welche die Anlage neben der Stele entscheidend prägen werden. Ein merkwürdiger Zufall freilich wollte es - und da findet Brunnenbauers Freud ein Ende -, daß nämlichen Datums am Nachbargebäude jenes wenig kleidsame Gerüst emporwuchs, auf dessen Planken die lange angekündigte, aber bis dato nie wirklich in Angriff genommene Renovierung des Luhmannschen Hauses stattfinden soll - bei "geeigneter Witterung", wie es seit nunmehr über zehn Wochen heißt. Aus naheliegenden Gründen kann der Brunnenverein die Ausstattung (es fehlen u.a. noch die begrenzenden Natursteinmauern) erst nach Abschluß der großen Kleckserei komplettieren.
Zufall hin, Zufall her: Die Einweihung (und das ist wörtlich zu nehmen) soll am Sonntag, den 27. Mai 2001, durch Pfarrer Manfred Rauterkus stattfinden.

Der Brunnen kommt, die Stele steht

9.12.2000, 11 Uhr: Die Stele steht. Wie es dabei zuging, zeigen unsere
Fotos vom 9.12.2000

Bau

9.12.2000, 8 Uhr 27: Noch anderthalb Stunden...

Runde Sache

21.11.2000: Die Jungs, die Sie unten in der Meldung vom 10. November bei der Arbeit sehen können (u.v.a.m.), haben ganze Arbeit geleistet: Pflaster- und Erdarbeiten sind abgeschlossen, und jetzt kann wirklich jeder erkennen, daß es sich beim neuen Dorfmittelpunkt um eine runde Sache handelt.
Baustelle

Wer mehr sehen will, ohne naß und kalt zu werden, mag sich die Fotos vom heutigen Tag anschauen. Dort erhalten Sie einen Eindruck von der Anlage und von den Ausstattungsdetails, soweit sie Sie unter die Füße nehmen können: Fotos vom 21.11.2000

Erste Vollversammlung

13.11.2000: Auf reges Interesse stieß die erste ordentliche Mitgliederversammlung. Mehr als 20 der z.Z. 80 eingetragenen Mitglieder waren anwesend, unter ihnen Werls Bürgersmeister Michael Grossmann und Büderichs Ortsvorsteher Hermann Peukmann. Auf der Tagesordnung standen u.a. Kassenbericht und Entlastung des für drei Jahre amtierenden Vorstands (Periode von der Vereinsgründung bis zum Tagesdatum) sowie die Wahl zweier Kassenprüfer (Margret Lehmann, zwei Jahre; Walter Schlummer, ein Jahr): Über beide Punkte herrschte Einstimmigkeit. Des weiteren legte Geschäftsführer Bruno Wille einen Bericht über die bisherigen Aktivitäten vor, und Landschaftsarchitektin Inge Rehmann referierte kurz über den Stand der Dinge auf der dem Versammlungslokal benachbarten Baustelle.

In der anschließenden freien Diskussion wurde vor allem der noch -- sagen wir vorsichtig -- nicht ganz geringe Finanzbedarf für das Projekt erörtert. Nicht alle Mitglieder waren glücklich darüber, daß der Vorstand die Akquisition von Spenden und Sponsorengeldern vor Baubeginn auf Eis gelegt hatte. Hinter diesem Vorgehen hatte seinerzeit die Überlegung gestanden, daß man potentiellen Geldgebern mehr als Baupläne zeigen wollte.

Zu einem weiteren Aufschub beim Geldsammeln gibt es nun keinen Anlaß mehr, jeder kann sich mittlerweile mit eigenen Augen davon überzeugen, daß es sich beim neuen Dorfmittelpunkt um ein ebenso ehrgeiziges wie gestalterisch gelungenes Projekt handelt, und so nimmt der Vorstand bereits diese Woche den Klingelbeutel wieder in die Hand.

Zwei erfreuliche Initiativen wurden bereits auf der Versammlung bekannt: Die Werler Grünen werden (standesgemäß) die Kosten für einen Baum übernehmen; ein prominentes Vereinsmitglied will für sein Fernbleiben mit einer Spende von 500 DM Abbitte leisten.

Schilder einer Baustelle

10.11.2000: Statt vieler Worte endlich ein paar Bilder vom Ort des Geschehens: Klicken Sie auf eine Miniatur, um eine vergrößerte Darstellung zu erhalten, betätigen Sie anschließend den "Zurück"-Button Ihres Browsers (oder wählen Sie aus dem Menü links erneut die Rubrik "Aktuelles"), um zu dieser Seite zurückzukehren.

größeres Bild   größeres Bild   größeres Bild
  größeres Bild   größeres Bild

Es geht rund

9.11.2000: Werdet Mitglied im Büdericher Brunnenverein, und ihr könnt was erleben! Der Verfasser dieser Zeilen z.B. gesteht freimütig, zum ersten Mal im Leben beim Anblick einer Miettoilette helle Freude empfunden zu haben. Denn leuchtend blau kündet das Freudenhäuschen (nebst richtigem Bauwagen und allerlei raupendem Gerät) seit jüngstem davon, daß es auf dem Brunnenbauplatz nun richtig rund geht. -- Was durchaus wörtlich zu nehmen ist: Aus dem Schotter schält sich bereits die kreisförmige Anlage des Platzes heraus, ebenso wie die strahlenförmig auf das Zentrum führenden Zugänge.

Revier markiert

6.11.2000: Seit heute sind die Landschaftsbauer am Zuge. Und nun kann selbst das ungeschulte Auge bereits die Stelle ausmachen, an der der Brunnen sprudeln wird: Aus dem Zentrum des künftigen Dormittelpunkts ragt ein Wasserrohr hervor. An den Verschalungen ist der Verlauf der Natursteinmauern, die aus hiesigem Grünsandstein errichtet werden, gut zu erkennen.
Im übrigen sind nun alle Mauerfundamente gegossen; scheinen die unterirdischen Installationen vollendet; zeigt der in Richtung des Luhmannschen Hauses angefüllte Mutterboden (der neuerdings "Oberboden" heißt), daß hier auch eine Grünanlage entsteht.

Tiefbauarbeiten weit fortgeschritten

25.10.2000: Keine Woche nach Baubeginn sind dieTiefbauarbeiten am Brunnenplatz weit gediehen: Die Kanalisation liegt; die Baugrube ist mit Schotter gefüllt und planiert ("ausgekoffert"); die Gräben für die Fundamente der zu errichtenden Natursteinmauern sind ausgehoben.

Der Bagger ist angerückt

20.10.2000: Nachdem Freddy Koch, 1. Vorsitzender des Brunnenvereins, am Vortag mit dem symbolischen ersten Spatenstich die heiße Phase eingeläutet hatte, wurde das Gelände der künftigen Anlage heute gerodet und ausgehoben. In ca. vier Wochen sollen die baulichen Maßnahmen abgeschlossen sein.

Ein Bild von einem Stein

18.9.2000: Bei einem Besuch der Steinwerkstatt Sobbe konnten Vorstand und Webmaster Anfang September die nahezu fertiggestellte Brunnenplastik in Augenschein nehmen. Nach den Erfahrungen mit dem Modell ist der Stein aus Anröchter Dolomit gegenüber dem ursprünglichen Entwurf um ein paar Prozent gewachsen, und er ist schlichtweg beeindruckend.

Glückwunsch & Dank

18.8.2000: Mit einem rauschenden Fest in Büderichs Schützenhalle verwöhnte Bruno Wille, Geschäftsführer des Brunnenvereins, anläßlich seines siebzigsten Geburtstags Freunde, Bekannte und Verwandte. Bei erlesenen Speisen und Getränken und viel Musik feierte eine ebenso buntgewürfelte wie ausgelassene Hundertschaft bis in die frühen Morgenstunden, denn die überschäumende Lebensfreude des Gastgebers erwies sich schnell als ansteckend.

Auf Geschenke hatte der Jubilar verzichtet und seine Gäste statt dessen um einen Beitrag für den Brunnenbau gebeten -- eine Bitte, die nicht unerhört blieb.Für beides, Fest und Spendenaktion, an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön von Verein und Webmaster. Ad multos annos!
Portrait Bruno Wille

Voller Lebenslust, aber kein Luftikus: Bruno Wille nachdenklich am 70. Geburtstag
(Photo: F.-J. Scheele)

Erste Bilder vom Fest finden Sie auf dem Bilderbogen.

Speicherplatz

7.6.2000: Der 3000-Liter-Tank für die Brunnenanlage wurde ins Gelände eingelassen. Außerdem wurden die nach der Kabelverlegung vom 3.6. notwendigen Pflasterarbeiten auf dem Kirchplatz ausgeführt.

Für Saft ist gesorgt

3.6.2000: Der erste Spatenstich ist getan. Am Samstag, den 3. Juni 2000, wurde das Kabel verlegt, das vom Keller der Sakristei aus Beleuchtung und Pumpe der Anlage mit Strom versorgen soll.

Geschafft!

8.-9.4.2000: Wie geplant, konnte der Verein am Wochenende vom 8. auf den 9. April 2000 ein Modell der geplanten Anlage vorstellen. Dabei waren der Platz und der in Originalgröße ausgeführte Entwurf der Brunnen-Skulptur so liebevoll hergerichtet, daß viele Besucher die Veranstaltung schon für die Einweihungsfeier hielten.

Bildhauer Bernd Sobbe bei der Vorbereitung der ersten Büdericher Wasserspiele
(Photo: Archiv)
Bernd Sobbe

So weit ist man freilich noch lange nicht. Noch so manche Mark wird gebraucht, um das Projekt in die Tat umzusetzen. Wie Sie helfen können, erfahren Sie auf dieser Seite...

Präsentation des Brunnenmodells Oazapft is... Trotz Festzelt und strahlendem Sonnenschein blieb der Ansturm der Besucher zu bewältigen. (Photo: Archiv)

Stand der Planung

Alles Gute kommt von oben: Der neue Büdericher Brunnen wird seinen Flüssigkeitsbedarf weitestgehend mit Regenwasser decken, das vom Dach der Kunibertkirche aufgefangen wird. Eine Brunnenbohrung für das Projekt entfällt damit. Den Kassenwart freut´s ebenso wie den Öko-Freak.

*

Bei der 1999 im Dorf durchgeführten Umfrage hat sich der sog. »Plan I« ebenso durchgesetzt wie im Vereinsvorstand. Dennoch wird man zugeben, daß Büderich auch bei Umsetzung des unterlegenen Konkurrenten nicht häßlicher geworden wäre. Auf der Seite Planung können Sie »Plan II« noch einsehen.

Seitenanfang Home